Altersvorsorge
und Rente

Altersvorsorgeberatung

Endlich Durchblick im Altersvorsorgedschungel

Sie möch­ten sich end­lich um Ihre Alters­vor­sor­ge küm­mern und haben fest­ge­stellt, dass es gar nicht so ein­fach ist, einen Weg durch den Alters­vor­sor­ge-Dschun­gel zu fin­den. Dann ist mei­ne Alters­vor­sor­ge­be­ra­tung genau rich­tig! Sie erhal­ten einen unab­hän­gi­gen Über­blick über alle Mög­lich­kei­ten, die für Sie und Ihre per­sön­li­che Lebens­pla­nung in Fra­ge kom­men. Anschlie­ßend sind Sie in der Lage opti­ma­le Ent­schei­dung für den Auf- und Aus­bau Ihrer per­sön­li­chen Alters­vor­sor­ge zu tref­fen.

Ver­ein­ba­ren Sie unver­bind­lich und kos­ten­frei einen Ter­min!

Fra­gen, die Sie beschäf­ti­gen Reicht mei­ne Ren­te? Was kann ich für mei­ne Alters­vor­sor­ge tun? Wie viel muss ich für mei­ne Ren­te spa­ren? Wel­ches Alters­vor­sor­ge­pro­dukt ist für mich sinn­voll? Wel­che Nach­tei­le haben Ries­ter, Basis­ren­te (“Rürup”), betrieb­li­che Alters­vor­sor­ge (“bAV), & Co.? Was bleibt nach Steu­ern und Sozi­al­ab­ga­ben von mei­ner Ren­te übrig? Wel­che Alter­na­ti­ven zu Ver­si­che­run­gen gibt es?

Alters­vor­sor­ge­be­ra­tung

Altersvorsorgekonzept

Ihr individuelles Altersvorsorgekonzept

Im Anschluss an eine unab­hän­gi­ge Alters­vor­sor­ge­be­ra­tung erstel­le ich ein auf Sie und Ihre Lebens­pla­nung zuge­schnit­te­nes Kon­zept. Bereits bestehen­de Ver­mö­gens- und Ren­ten­bau­stei­ne wer­den inte­griert. Neue Ren­ten-Bau­stei­ne setz­te ich in kos­ten­güns­ti­gen Net­to­ta­ri­fen auf Hono­rar­ba­sis gemein­sam mit Ihnen um. Auf Wunsch küm­me­re ich mich für Sie um die lau­fen­de Ver­trags­be­treu­ung.

Ver­ein­ba­ren Sie unver­bind­lich und kos­ten­frei einen Ter­min!

Fra­gen, die Sie beschäf­ti­gen Kom­me ich wie­der an mein Geld, wenn zwi­schen­durch etwas unge­plan­tes pas­siert? Kann ich das Geld aus mei­ner Alters­vor­sor­ge an mei­ne Frau und mei­ne Kin­der ver­er­ben? Ist mei­ne Alters­vor­sor­ge fle­xi­bel, wenn sich an mei­ner Lebens­si­tua­ti­on etwas ändert? Muss es immer eine Ver­si­che­rung sein?

Alters­vor­sor­ge­kon­zept

Früher in Rente gehen

Rente mit 62, 63, oder ganz anders

Sie möch­ten bereits mit 62, 63, oder noch frü­her in Ren­te gehen? Viel­leicht besteht die Mög­lich­keit in Alters­teil­zeit zu gehen, oder Ihr Arbeit­ge­ber bie­tet Ihnen eine gute Abfin­dung an? Die­se Vor­stel­lun­gen erfor­dern eine beson­ders sorg­sa­me Betrach­tung. Vor- und Nach­tei­le sind abzu­wä­gen, weil ein­mal getrof­fe­ne Ent­schei­dun­gen kaum noch rück­gän­gig gemacht wer­den kön­nen.

Fra­gen, die Sie beschäf­ti­gen Wel­che Beson­der­hei­ten sind zu beach­ten, wenn ich frü­her in Ren­te gehen will? Reicht mein Geld lang­fris­tig, wenn ich frü­her in Ren­te gehe? Wie kann ich mei­ne Ren­te auf­bes­sern? Was bleibt nach Steu­ern, Kran­ken- und Pfle­ge­ver­si­che­rung übrig?

Frü­her in Ren­te gehen

Policencheck

Klarheit schaffen

Sie sind nicht allei­ne, wenn Sie die Mit­tei­lun­gen Ihrer Lebens- oder Ren­ten­ver­si­che­rung nicht ver­ste­hen. Ob sich Ihre Ver­trä­ge noch loh­nen, hängt von vie­len ver­schie­de­nen Fak­to­ren ab. Ich mache Ihnen das Ver­si­che­rungs­deutsch Ihrer Poli­cen ver­ständ­lich, prü­fe unab­hän­gig, ob die Ver­trä­ge noch up to Date sind und zu Ihrer Lebens­pla­nung pas­sen. Sie erhal­ten eine unab­hän­gi­ge zwei­te Mei­nung und kön­nen dann eine infor­mier­te Ent­schei­dung tref­fen, was mit den Ver­trä­gen pas­sie­ren soll.

Fra­gen, die Sie beschäf­ti­gen Lohnt sich mei­ne Lebens­ver­si­che­rung noch? Was bedeu­tet die Jah­res­mit­tei­lung mei­ner Ver­si­che­rung für mich? Ist mei­ne Lebens-, Ren­ten­ver­si­che­rung noch up to date? Ich habe ein ungu­tes Gefühl mit mei­nen Poli­cen und habe Fra­gen!

Poli­cen­check

Menü